Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 1. Wegweiser zur Kindertagespflege - 1.6 Ziele der Politik - 1.6.1 Die Politik des Bundes - 1.6.1.3 Die Rolle der Kindertagespflege beim Ausbau

1.6.1.3 Die Rolle der Kindertagespflege beim Ausbau

Im Rahmen des Ausbauprogramms wurde die Anzahl der Plätze in Kindertagespflege fast verdreifacht. Waren es im Jahr 2007 noch knapp 57.000, so konnten im März 2017 mehr als 160.000 Kinder eine Kindertagespflegestelle besuchen. 117.758 von ihnen sind unter drei Jahren alt. Der Anteil der Kindertagespflege an der Betreuung liegt im Bundesdurchschnitt bei 15,4%.

Gerade Eltern mit sehr jungen Kindern wünschen sich eine familiennahe Betreuung für ihre Kinder, die ihren Bedürfnissen nach flexiblen Betreuungszeiten und individueller Betreuung entgegenkommt.

Um das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern zu sichern, ist ein weiterer Ausbau der Kindertagespflege notwendig.

Der Ausbau der Kindertagespflege trägt damit entscheidend zu einer gleichberechtigten Teilhabe beider Elternteile, insbesondere aber von Frauen, am Arbeitsmarkt bei. Gleichzeitig kommt der Ausbau der Kindertagespflege als wichtiger Baustein frühkindlicher Bildung, Erziehung und Betreuung den Kindern zugute.



© Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
[https://www.handbuch-kindertagespflege.de/1-wegweiser/16-ziele-der-politik/161-die-politik-des-bundes/1613-die-rolle-der-kindertagespflege-beim-ausbau/]