Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - Einleitung

Einleitung

Die Kindertagespflege ist als ein Angebot der Jugendhilfe etabliert und nicht mehr wegzudenken. Wie die Kindertageseinrichtung hat sie die Aufgabe der Erziehung, Bildung und Betreuung. Auch der Rechtsanspruch auf Förderung für Kinder ab dem ersten Geburtstag kann in Kindertagespflege erfüllt werden.

Um mehr und bessere Bildung, Erziehung und Betreuung für die Kleinen zu erreichen und für Eltern die Möglichkeit, Familie und Beruf besser miteinander zu vereinbaren, wurde ein großes Ausbauprogramm zur Schaffung von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren aufgelegt. In diesem Zuge wurde die Kindertagespflege zu einer der Betreuung in Tageseinrichtungen gleichrangigen Betreuungsform ausgebaut.

Um diesem Ziel näher zu kommen, hatte die Bundesregierung 2008 das "Aktionsprogramm Kindertagespflege" ins Leben gerufen und finanziell ausgestattet. Damit wurden der Strukturaufbau und die Qualifizierung geeigneter Bewerber/innen maßgeblich befördert. Auch in Zukunft wird sich der Bund an den Ausbau- und Betriebskosten von Plätzen insbesondere für Kinder bis drei Jahre beteiligen.

Im Rahmen eines Communiqués zwischen Bund und Ländern wurden Qualitätsziele vereinbart. Diese sollen bestmöglich umgesetzt werden. Unter anderem wurde zum  01.01.2016 ein neues Bundesprogramm Kindertagespflege gestartet, um zum Einen die Qualifizierung in der Kindertagespflege zu reformieren und andererseits Qualitätsentwicklung voranzubringen. Unter anderem werden Maßnahmen gefördert wie: Festanstellungsmodelle und Inklusion in der Kindertagespflege, Weiterqualifizierung von Kindertagespflegepersonen und die Fachberatung. Hierfür werden jährlich 8 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.

Nähere Informationen zum Bundesprogramm Kindertagespflege finden Sie auf der Internetseite von „Frühe Chancen" (www.fruehe-chancen.de ).

Der bedarfsgerechte, qualitative Ausbau der Kinderbetreuung erfordert weiterhin eine gemeinsame Kraftanstrengung aller, die sich im Bereich der Kinderbetreuung engagieren. Die Schlüsselrolle liegt bei den Kommunen. Aber auch Unternehmen, Wohlfahrtsverbände u. a. können einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Kindertagespflege leisten.

Dieses Handbuch stellt dar, was die Kindertagespflege leistet, und es informiert über unterschiedliche Formen der Kindertagespflege. Rechtliche Grundlagen werden ebenso behandelt wie Fragen der Finanzierung. Ganz wichtig ist uns dabei die praxisnahe Aufbereitung: Kommunen, Betriebe, Wohlfahrtsverbände u. a. bekommen konkrete Hinweise, was sie für den Ausbau der Kindertagespflege tun können. Und sie erhalten Beispiele guter Praxis mit Anregungen für die eigenen Planungen.

Auch Eltern und Tagesmütter und -väter werden von diesem Handbuch profitieren. Eltern bekommen Tipps, wie sie für ihr Kind eine gute Tagespflegestelle finden und worauf sie achten müssen, damit ihr Kind sich wohl fühlt. Tagesmütter, -väter und Kinderfrauen erhalten Informationen, was zu beachten ist, um ihre verantwortungsvolle Tätigkeit erfolgreich zu gestalten.


Anlagen

Handbuch Kindertagespflege als PDF herunterladen (.pdf, 1,81 MB, barrierefrei)