Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 7. Interessantes für Wohlfahrtsverbände - 7.4 Beispiele guter Praxis - 7.4.5 Angestellte Tagesmütter beim Kinderschutzbund-Nord gGmbH, Husum

7.4.5 Angestellte Tagesmütter beim Kinderschutzbund-Nord gGmbH, Husum

1. Name/ Bezeichnung des Modells

Professionelle Tagespflege als Teil einer KiTa, 10 angestellte Tagesmütter mit jeweils 4-5 Kindern

2. Ort/Bundesland

25183 Husum, Schleswig-Holstein

3. Träger/Kooperationspartner

Kinderschutzbund-Nord gGmbH, in Kooperation mit der Stadt Husum

4. Kurzbeschreibung/Besonderheit und Beispielhaftigkeit des Modells

Die Tagesmütter sind in 1 Halbtags-, 1 dreiviertel und 8 Ganztagsstellen sozialversicherungspflichtig angestellt. Wegen der langen Arbeitszeiten liegen die Gehälter über einem durchschnittlichen Erziehergehalt. Eine 100 % Auslastung erreichen die Tagespflegepersonen, wenn 4 Kinder an 5 Tagen a 10 Stunden angemeldet sind. Dabei kommt es nicht darauf an, wie lange die Kinder da sind, sondern wie viele Stunden die Eltern gebucht haben! (Das ist der eigentliche Fortschritt). Die Tagespflegepersonen arbeiten z. T. in eigenen, zum Teil auch in von uns angemieteten Räumen. Zwei Tagespflegestellen sind in einer Bundeswehrkaserne untergebracht.
Die Eltern buchen 25, 37.5 oder50 Stunden pro Woche und zahlen einen monatlichen Elternbeitrag von 118, 177 oder 236 Euro. Die Eltern schließen einen Betreuungsvertrag mit dem Kinderschutzbund ab. Dienst- und Fachaufsicht liegen beim Kinderschutzbund, der auch die Fort- und Weiterbildung organisiert. Die Kindertagespflege wird als Teil der KiTa über die Kindergartenfinanzierung abgerechnet, was auch bedeutet, dass die Sozialstaffel in vollem Umfang greift.

5. Förderliche und hinderliche Faktoren

  • Tagespflegepersonen sind nicht allein, arbeiten in sicheren Bezügen
    (Bezahlung/Beratung/Versicherung/Team), brauchen sich um Verwaltung nicht kümmern
  • Eltern haben einen Ansprechpartner in der Organisation, können Konflikte über einen Dritten leichter besprechen,
  • Modell ist für "die Fläche" geeignet, um kurze Wege auch auf dem Lande zu garantieren

6. Kontaktadressen

Kinderschutzbund-Nord gGmbH
Osterende 61a
25813 Husum
Verantwortlicher Ansprechpartner: Gregor M. Crone
Tel.: 04841-2575
E-mail: Kinderschutzbund-Nordfriesland@t-online.de
Webseite: Kinderschutzbund Nordfriesland