Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 7. Interessantes für Wohlfahrtsverbände - 7.4 Beispiele guter Praxis - 7.4.4 Kindertagespflege im Angestelltenverhältnis

7.4.4 Kindertagespflege im Angestelltenverhältnis

1. Name/Bezeichnung des Modells

Angestellte Tagesmütter "Pädiko"

2. Ort/Bundesland

Kiel/Schleswig-Holstein

3. Träger

Pädiko e.V.

4. Wodurch zeichnet sich dieses Modell aus? Welche Aspekte sind beispielhaft für andere?

Die Tagesmütter sind sozialversicherungspflichtig angestellt. Als Voraussetzung dafür müssen sie eine Grundqualifikation nachweisen. Die Plätze in der Tagespflege werden von der Stadt Kiel gefördert, festgelegt durch die Gebührensatzung der Stadt Kiel. So sind die Plätze für Eltern bezahlbar. Tagesmütter arbeiten in Stadtteilgruppen, dadurch sind Vertretungen möglich. Die Tagesmütter sind an das Team Pädiko angebunden. Fachliche Beratung gibt eine Sozialpädagogin.

5. Welches waren förderliche Faktoren auf dem Weg dahin? (z.B. Kooperationsstrukturen, Finanzierung, Landesgesetzgebung etc.)

Verhandlungen auf kommunaler Ebene

6. abgeleitete Empfehlungen

  • Kontaktaufnahme mit möglichen Trägern.
  • Qualifizierungsmaßnahmen für Tagesmütter anbieten.

7. Kontaktadresse

Pädiko e.V.
Fleethörn 59
24103 Kiel
Verantwortliche Ansprechpartner/in: Susann Schröder
Tel.: 0431-9826397
Fax: 0431-9826399
E-Mail: info@paediko.de
Webseite: www.paediko.de