Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 7. Interessantes für Wohlfahrtsverbände - 7.4 Beispiele guter Praxis - 7.4.3 Qualifizierungsmaßnahmen für Tagespflegepersonen, Vermittlungs- und Beratungsstellen zur Kindertagespflege - 7.4.3.3 Gesamtverband der evangelischen Kirchengemeinden in Eschwege

7.4.3.3 Gesamtverband der evangelischen Kirchengemeinden in Eschwege

1. Name/Bezeichnung des Modells

Kinder-Tagespflege Werra-Meißner

2. Ort/Bundesland

Eschwege, Werra-Meißner-Kreis, Hessen

3. Träger, Kooperationspartner

Träger der Einrichtung ist der Gesamtverband der evangelischen Kirchengemeinden in Eschwege (Evangelische Familienbildungsstätte/Mehrgenerationenhaus) in Kooperation mit dem Fachdienst Jugend und Familie des Werra-Meißner-Kreises

4. Kurzbeschreibung/Besonderheit und Beispielhaftigkeit des Modells

Die Kinder-Tagespflege Werra-Meißner gibt es seit 1998. Art und Umfang der Arbeit haben sich kontinuierlich den Anforderungen angepasst. Die Qualifizierungsangebote werden regelmäßig konzeptionell überarbeitet und erweitert.

Aufgaben der Kinder-Tagespflege:

  • Qualifizierung zur Tagespflegeperson im Grundkurs mit Kolloquium
  • Weiterbildung für Tagespflegepersonen in Form von Aufbaukurmodulen, die über das gesamte Jahr von der Kindertagespflege Werra-Meißner, der Ev. Familienbildungsstätte/Mehrgenerationenhaus und von Kindertagesstätten angeboten werden
  • Angebot von regelmäßigen Tagesmütter-Treffen zum kollegialen Austausch und zur Weiterqualifizierung
  • Fortbildungswochenende für Tagespflegefamilien
  • Vermittlung von Tagespflegepersonen
  • Beratung von Tagespflegepersonen und Eltern
  • Vermittlung von Notmüttern (Eltern im Krankenhaus etc.)
  • Hausbesuche während des Kurses sind obligatorisch
  • Jede angehende Tagespflegeperson muss ein Abschlussreferat anfertigen und am Kolloquium teilnehmen
  • Praxishospitation bei einer erfahrenen Tagesmutter im Umfang von 12 Unterrichtseinheiten
  • Zum Abschluss des Kurses Erhalt des Zertifikats

5. Förderliche und hinderliche Faktoren

Die Kinder-Tagespflege Werra-Meißner ist für den gesamten Kreis zuständig. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Fachdienst Jugend und Familie im Werra-Meißner-Kreis und der Evangelischen Familienbildungsstätte/Mehrgenerationenhaus, die beide an der Konzeptions- und Weiterentwicklung der Kinder-Tagespflege Werra-Meißner maßgeblich beteiligt waren und sind. Der Werra-Meißner-Kreis hat zunächst die finanzielle Förderung übernommen, später gab es darüber hinaus weitere Zuschüsse aus dem Landesprogramm "Offensive für Kinderbetreuung", so dass die Kinder-Tagespflege weiter ausgebaut werden konnte.

6. Empfehlungen

  • Anbahnung und Umsetzung von Kooperationsstrukturen zwischen Kinder- Tagespflege und Kindertageseinrichtungen(Tagespflege in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen (TaKKT)
  • Fortführung und Ausbau der begonnenen Kooperation zwischen Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen im Landkreis
  • Konzeptionelle Veränderungen im Grundkurs ab 2006:
  • Anhebung des Stundenvolumens auf 70 Unterrichtseinheiten
  • Hospitationen bei erfahrenen Tagespflegepersonen im Umfang von 12 Unterrichtsstunden
  • Umsetzung von TAG und KICK
  • Entwicklung von Vertretungssystemen der Tagesmütter zwischen Tagesmüttern oder auch in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen

7. Kontaktadresse

Kinder-Tagespflege Werra-Meißner
An den Anlagen 14 a
37269 Eschwege
Verantwortliche Ansprechpartnern:

Kindertagespflege: Diana Osterburg, Christina Manegold
Tel.: 05651-75 46 70
Fax: 05651-55 67
E-Mail: kindertagespflege-wmk@t-online.de
Webseite: www.kindertagespflege.kirchenkreis-eschwege.de

Jugendamt: Magda Hupfeld
Tel.: 05651-302 14 13
Fax: 05651-302 14 19
E-Mail: Magda.Hupfeld@Werra-Meissner-Kreis.de
Webseiten: www.familiennetz-wmk.de und www.werra-meissner-kreis.de