Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 6. Hinweise für Jobcenter und Arbeitsagenturen - 6.3 Beispiele guter Praxis - 6.3.4 Qualifizierungsmaßnahme in Gotha

6.3.4 Qualifizierungsmaßnahme in Gotha

1. Ansatz:

Qualifizierung zur Tagesmutter mit Zertifizierung

2. Ort / Bundesland:

Landkreis Gotha / Thüringen

3. Kooperationspartner:

  • Agentur für Arbeit Gotha
  • Ziola GmbH- Personalberatung, Training, Consulting

4. Beschreibung

Bereits im Februar 2004 erhielten 20 motivierte arbeitslose Frauen mit pädagogischen Vorkenntnissen und Erfahrungen in der Kinderbetreuung ihre Lizenz zur Tagesmutter. Sie waren die ersten im Landkreis Gotha und dem Unstrut-Hainich-Kreis, die eine durch Grundqualifizierung nach dem Curriculum des Bundesverbandes für Kinderbetreuung in Tagespflege e. V. (finanziert durch die Arbeitsagentur Gotha) erfolgreich abgeschlossen haben. Ziel der Trainingsmaßnahme war es, arbeitslosen Frauen eine Tätigkeit als Tagesmutter zu ermöglichen und zugleich das Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu erweitern.

Die Teilnehmerinnen wurden durch ein Fragebogen-Testverfahren in Abstimmung mit dem Jugendamt ausgewählt. Neben der Vermittlung von Kenntnissen in Pädagogik, Psychologie und Gesundheitserziehung lag ein weiterer Schwerpunkt auf der Prüfungsvorbereitung und den Chancen einer Existenzgründung. Beim letzten Punkt ging es um Gründungsformalitäten, Marketing, Buchführung, Steuern und Versicherungen, Informationen zur Ich-AG, finanzielle Förderung (Überbrückungsgeld, Gründungszuschuss) und die Bedeutung von Netzwerken.

Die Maßnahme wurde in enger Kooperation mit dem Jugendamt umgesetzt. Die frischgebackenen Tagesmütter sahen sich als besonderer "Nischendienstleister", was die Kinderbetreuungszeiten anbetraf. Das Angebot zielte auf Betreuungszeiten vor und nach Dienstschluss von öffentlichen Einrichtungen bis hin zur Nachtbetreuung und zur Betreuung an Wochenenden für Eltern mit Schichtarbeitszeiten. Dabei spielte die individuelle Förderung der Kinder eine große Rolle.

Schon während der Maßnahme hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, mit dem Netzwerkpartner "Büro Startklar" Thüringer Existenzgründerinnennetzwerk (ein Projekt des Bildungswerkes der Thüringer Wirtschaft e.V.) Kontakte zu knüpfen, um bei Fragen rund um die Existenzgründung jederzeit Hilfe zu erhalten. Die Teilnehmerinnen wurden nach erfolgreichem Abschluss der Maßnahme von der Ziola GmbH gecoacht.

Trotz intensiver Unterstützung gründete schließlich keine Tagesmutter eine selbstständige Existenz, da zum damaligen Zeitpunkt keine Bezuschussung der Kinderbetreuungskosten durch die Kommune möglich war und die meisten Eltern in Thüringen Kindertagespflege allein nicht aus eigener Tasche bezahlen können. Jedoch nahmen sechs Frauen eine Tätigkeit in Einrichtungen oder in einem Privathaushalt in den alten Bundesländern auf. Weitere Teilnehmerinnen unterstützen die Arbeit eines Kinderclubs im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit, einige andere übernehmen stundenweise Kinderbetreuung als Nebenverdienst.

Die Information der Öffentlichkeit über das zusätzliche Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten erfolgte durch die örtliche Presse. In enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt wurden alle Lizenz-Teilnehmerinnen in die Liste der Tagesmütter beim Jugendamt aufgenommen. Bei Bedarf können sich interessierte Eltern sowohl an die BCA der Arbeitsagentur Gotha als auch an das Jugendamt Gotha wenden.

5. Kontakt:

BCA der Agentur für Arbeit Gotha
Verantwortliche Ansprechpartner/in: Frau Weufen
Tel.:03621/422302

Ziola GmbH
Eisenach
Verantwortliche Ansprechpartner/in: Frau Ziola
Tel.: 03691 - 88 10 60
Webseite: www.ziola.de
Die Ziola GmbH ist u.a. mit der bedarfsgerechten (dem regionalen Arbeitsmarkt angepassten) Qualifizierung Arbeitsloser befasst. Darüber hinaus Begleitung der Unternehmen bei Veränderungsprozessen, Trainingsmaßnahmen.