Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 5. Wissenswertes für Betriebe - 5.3 Beispiele guter Praxis - 5.3.1 Firmen-exklusive Tagespflegestellen ("Pflegenester")

5.3.1 Firmen-exklusive Tagespflegestellen ("Pflegenester")

1. Name/Bezeichnung des Modells

Firmen-exklusive Tagespflegestellen ("Pflegenester")

2. Ort/Bundesland

Schwieberdingen, Feuerbach, Reutlingen, Gerlingen/Baden-Württemberg

3. Träger

Robert Bosch GmbH

4. Wodurch zeichnet sich dieses Modell aus? Welche Aspekte sind beispielhaft?

Die "Pflegenester" bieten Betreuungsplätze in Kindertagespflege, die exklusiv den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Bosch zur Verfügung stehen. Derzeit gibt es diese Betreuungsform an vier Bosch-Standorten. Falls nicht alle Plätze bei einer der Tagesmütter besetzt sein sollten, wird ein Freihaltegeld gezahlt.

Die Organisation und Koordination (Auswahl, Qualifizierung, Belegung, fachliche Begleitung, Supervision, Vertretungslösung, Vernetzung) wird von der pme Familienservice GmbH geleistet.

5. Was waren förderliche Faktoren auf dem Weg dahin?

6. Abgeleitete Empfehlungen

"Pflegenester" sind eine sehr flexible Betreuungsmöglichkeit, die passend zu dem jeweiligen Bedarf der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingerichtet werden können, auch bei kleinen oder mittleren Unternehmen. In punkto Qualität kommen sie mit qualifiziertem Personal einer Einrichtung sehr nahe, sind aber unbürokratischer und kostengünstiger in der Umsetzung. Folgende Schritte sind zur Umsetzung nötig: 1. Bedarfsermittlung (Fragebogen oder Gesprächsgruppe von Interessierten), 2. Entscheidung, ob das "Pflegenest" zum Bedarf passt, 3. Suche nach einem Partner für die Umsetzung.

7. Kontaktadresse

Robert Bosch GmbH Equal Opportunities (C/PJ-EQ)
Heidi Stock
Postfach 10 60 50
70049 Stuttgart
Tel.: 0711/811-38251 (Büro) 07159/401533 (Telearbeitsplatz)
Fax: 0711/811-267238
E-Mail: heidi.stock@de.bosch.com
Webseite: www.bosch.com