Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 5. Wissenswertes für Betriebe - 5.2 Wie kann ein Betrieb die Kindertagespflege fördern? - 5.2.3 Beauftragen Sie einen Beratungs- und Vermittlungsservice - 5.2.3.1 Tipps zum Vorgehen - Kommunikationsmöglichkeiten zur Bekanntmachung eines Beratungs- und Vermittlungsservices im Unternehmen

Kommunikationsmöglichkeiten zur Bekanntmachung eines Beratungs- und Vermittlungsservices im Unternehmen

Es gibt verschiedene geeignete Wege in einem Unternehmen, einen Beratungs- und Vermittlungsservice bei der Belegschaft bekannt zu machen.

In der nachfolgenden Liste finden Sie einige bewährte Methoden. Erfahrungsgemäß nehmen Mitarbeiter/-innen, die im Moment keinen Bedarf haben, solche Angebote nicht wahr. Deshalb ist es wichtig, immer wieder auf den Service hinzuweisen, damit er bei Betreuungsengpässen präsent ist. Weil nicht alle Mitarbeiter/-innen jede Kommunikationsmöglichkeit nutzen, sollten Sie über verschiedene Kanäle auf den Service hinweisen.

  • Verschickung von Informationen über den Beratungs- und Vermittlungsservice per Rundmail.
  • Informationen am Schwarzen Brett aushängen.
  • Link auf die Homepage des Beratungs- und Vermittlungsservices im eigenen Intranet gut sichtbar platzieren.
  • Einen übersichtlichen Informationstext über das Angebot des Beratungs- und Vermittlungsservices gut sichtbar im eigenen Intranet platzieren.
  • Einen Flyer des Beratungs- und Vermittlungsservices zusammen mit der Lohn- oder Gehaltsabrechnung verschicken.
  • Flyer an zentralen Stellen im Unternehmen auslegen.
  • Veranstaltungen nutzen, um auf den Beratungs- und Vermittlungsservice hinzuweisen, beispielsweise Betriebsversammlungen oder Betriebsfeste.
  • Informationen durch Betriebsrat oder Personalabteilung weiterleiten lassen in Form von Flyern oder mündlich.
  • Hinweis auf den Beratungs- und Vermittlungsservice in der Betriebszeitung veröffentlichen.

Anlagen