Wolfsburg (Niedersachsen)

Name/Bezeichnung des Modells

Weiterentwicklung der Kindertagespflege zum Berufsbild durch entwickelte Qualitätsstandards

Träger/Kooperationspartner

FAMILIENSERVICE mit Wolfsburger Tagesmütterverein e. V.

Kurzbeschreibung / Besonderheit und Beispielhaftigkeit des Modells

Hospitation durch eine Pädagogin laut Tagespflegeskala (TAS). Derzeitige Struktur 1x Woche Hospitationen à 5-7 Stunden 1 Tage pro Woche Vor- und Nachbereitung der Hospitation. Anschließend erfolgt eine Evaluation und Rückmeldung der Ergebnisse. In diesem persönlichen Gespräch erhalten die Tagespflegepersonen eine Teilnahmebescheinigung über die Hospitation oder bei besonderen Leistungen (Qualität bei mindestens 5,0 in der Gesamtbewertung) ein vom FAMILIENSERVICE entwickeltes Zertifikat.

In regelmäßigen Abständen, alle 2 Jahre, werden die Hospitationen wiederholt. Der Ablauf entspricht dabei der oben beschriebenen Ersthospitation. Entwicklungen werden dabei besonders transparent.

Förderliche und hinderliche Faktoren

Förderliche Faktoren:

  • Personalsicherheit
  • gute Vernetzung mit Bildungsträger für Qualifizierungsmaßnahme
  • bei Defiziten der Teilnehmer/-innen gute Verzahnung mit Fachkraft für Fortbildungsangebote

Hinderliche Faktoren:

  • Tagespflegepersonen von Notwendigkeit der Hospitation informieren und überzeugen
  • Zeitmanagement, besonders bei Kombination erster und zweiter Durchläufe

Kontaktadressen (Ansprechpartner, Telefon, Mail, Website)

Familienservice mit Wolfsburger Tagesmütterverein
Pestalozziallee 1a
38440 Wolfsburg
Immacolata Glosemeyer
Tel.: 05361-28-2197
E-Mail: immacolata.glosemeyer@stadt.wolfsburg.de
Webseite: www.familienservice-wolfsburg.de