Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 1. Wegweiser zur Kindertagespflege - 1.7 Modellprojekte im Rahmen des Aktionsprogramms Kindertagespflege - 1.7.3. Kooperationen und Strukturaufbau - Rendsburg-Eckernförde (Schleswig-Holstein)

Rendsburg-Eckernförde

Name/Bezeichnung des Modells

Vernetzung bestehender Angebote, Gewinnung neuer Tagespflegepersonen

Träger/Kooperationspartner

Kreis Rendsburg-Eckernförde, Fachdienst Kindertagespflege

Kurzbeschreibung / Besonderheit und Beispielhaftigkeit des Modells

Der Kreis Rendsburg ist der größte Kreis Schleswig-Holsteins.

Es werden 75% der Flächen landwirtschaftlich genutzt. Aufgrund der weitläufigen, dörflich geprägten Struktur hat die Kindertagespflege eine hohe Bedeutung als Alternative zur institutionellen Kinderbetreuung.

Aufgrund der Größe wird die Tagespflegestellenvermittlung- und Beratung durch 11 regionale Vermittlungsstellen ausgeführt. Ziel ist es, die Beratungstätigkeit zu qualifizieren und die Vermittlungsstellen sowie alle an der Arbeit mit Kindern beteiligte Institutionen zu vernetzten. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit soll die Kindertagespflege als Kinderbetreuung eine erhöhte Anzahl an Klientel gewinnen und durch gezielte Weiterbildung der Tagespflegepersonen professionalisiert werden. Angestrebt wird eine einheitliche Beitragserhebung, die sich den Beiträgen der institutionellen Betreuung angleicht.

Förderliche und hinderliche Faktoren

Hinderliche Faktoren sind der sehr gute Ausbau einiger Ämter und Gemeinden bei der Schaffung von Plätzen in Krippen und altersgemischten Gruppen in Kitas für Kinder bis 3 Jahre. Dieser Ausbau stellt für die Tagespflegepersonen oft eine große Konkurrenz dar.

Projektergebnis / Weiterführung des Projekts

Nach Beendigung der Förderung durch das Aktionsprogramm Kindertagespflege Säule I ist man um die Weiterführung der Projektinhalte bemüht.

Kontaktadressen (Ansprechpartner, Telefon, mail, Website)

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Kinder, Jugend, Sport
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg
Sabine Scholz-Richter
Tel.: 04331-202391
E-Mail: Sabine.Scholz-Richter@kreis-rd.de
Webseite: www.kreis-rd.de