Radebeul (Sachsen)

Name/Bezeichnung des Modells

Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege im Familienzentrum Radebeul

Träger/Kooperationspartner

Große Kreisstadt Radebeul, Amt für Bildung, Jugend und Soziales
Gemeinde Moritzburg
Beratungs- und Vermittlungsstelle Kindertagespflege der Familieninitiative Radebeul e.V.
(Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Meißen und 3 weiteren Kommunen im Landkreis)

Kurzbeschreibung / Besonderheit und Beispielhaftigkeit des Modells

Die Große Kreisstadt Radebeul und die Gemeinde Moritzburg möchten für ihre Eltern ein bedarfsgerechtes Angebot an Kindertagespflegeplätzen als Alternative zur Betreuung in der Kita schaffen und beteiligen sich deshalb am Aktionsprogramm Kindertagespflege des Bundes.

Bereits im Juni 2003 hat die Stadt Radebeul die Familieninitiative Radebeul e.V., Trägerverein eines Familienzentrums/Mehrgenerationenhauses am alten Dorfanger von Altkötzschenbroda, mit dem Aufbau einer Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege betraut. Die Stadt Radebeul hatte damit ein deutliches Zeichen gesetzt und bietet seitdem Plätze in Kindertagespflege als gleichwertige Alternative zur Krippe für Kinder bis zum 4. Lebensjahr an. Jetzt (Juni 2010) arbeiten hier in Radebeul 20 Tagesmütter und 1 Tagesvater.

Inzwischen ist die Beratungs- und Vermittlungsstelle im FZ/MGH Radebeul für 5 Kommunen des Landkreises Meißen zuständig und arbeitet mit 35 Tagesmüttern und 1 Tagesvater aus Radebeul, Moritzburg, Coswig, Diera-Zehren und Lommatzsch zusammen.

Mit Unterstützung des Aktionsprogrammes sind wir u.a. dabei, in diesen Kommunen weitestgehend einheitliche Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege zu schaffen. Eltern zahlen für die Betreuung ihres Kindes unter drei Jahren den ortsüblichen Krippenbeitrag. Landeszuschuss und kommunaler Anteil, sowie BGW und hälftiger Anteil zu Kranken- und Rentenversicherung werden von den Kommunen übernommen.
Leistungen/Aufgaben der Beratungs- und Vermittlungsstelle im Aktionsprogramm:

  • Beratung zur Aufnahme einer Tätigkeit in der Kindertagespflege
  • Gemeinsame Weiterbildung für Tagesmütter/-väter, Erzieher/innen und Eltern
  • Aufbau von Ersatzbetreuung in der Kindertagespflege
  • Elternstammtisch
  • Unterstützung der Kooperation mit Kindertagesstätten

Darüber hinaus bieten wir Vorbereitungskurse, berufsbegleitende Qualifizierung von Tagesmüttern/-vätern nach dem DJI Curriculum sowie Weiterbildungen zum Sächsischen Bildungsplan an und organisieren berufsbegleitende Fortbildungen nach Bedarf.

Ziele des Projektes:

  • Verbesserung der frühkindlichen Förderung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Gewinnung geeigneter Tagesmütter/-väter
  • Fachberatung der Tagesmütter/-väter und Eltern
  • Fachvermittlung und –begleitung der Betreuungsverhältnisse
  • Informationen, Vernetzung und Transparenz
  • Veranlassung von regionalem Erfahrungsaustausch
  • Entwicklung und Aufbau eines Vertretungssystems
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Kindertagespflege zum eigenständigen Berufsbild
  • Förderung der Zusammenarbeit mit Eltern

Mit dem Kreisjugendamt Meißen besteht eine intensive und gute Zusammenarbeit, z.B bei der Erteilung der Erlaubnis nach §43 SGB VIII.

Die Beratungsstelle für Kindertagespflege befindet sich in einem Familienzentrum und Mehrgenerationenhaus, einem Ort, der schon seit 20 Jahren ein guter Treff- und Kommunikationspunkt für junge Familien ist.

Der Verein ist auch Träger eines Projektes Familienbildung in Kindertagesstätten. Diese Verbindung unterstützt den Aufbau der Kooperation Kindertagespflege/Kita. Nicht nur zur Gestaltung der Übergänge ist die Kenntnis über das Profil und das Konzept der jeweils anderen Betreuungsform hilfreich. Der fachliche Diskurs und die gegenseitige Wertschätzung ermöglichen eine Zusammenarbeit, die das Wohl des Kindes als wichtigstes Kriterium sieht.

Förderliche und hinderliche Faktoren

Den Grundstein für unsere Arbeit hat der Verein SONNENAU Kinderbetreuung in Tagespflege Dresden e.V. gelegt. Auf dessen jahrelangen ehrenamtlichen Arbeit und den gewachsenen Erfahrungen konnten wir aufbauen und bis zum heutigen Tag verbindet uns eine vertrauensvolle, engagierte Zusammenarbeit.

Die Kontinuität der Arbeit schafft Vertrauen im System Beratungsstelle - Kindertagespflegeeltern - Eltern, die wichtigste Voraussetzung für die Qualität der Betreuung von Kindern.

Die Stadt Radebeul und die Gemeinde Moritzburg stehen hinter dem Angebot Kindertagespflege. Auch hier begegnet uns Wertschätzung. In regelmäßigen Treffen werden gemeinsame Ziel formuliert. Auch mit der Fachberaterin für Kindertagesstätten in der Stadt Radebeul ist ein regelmäßiger fachlicher Dialog entstanden und wir planen gemeinsam Fortbildungen, wie z.B. Fachtage.

Hinderlich ist, dass es auch in unserem Landkreis immer noch einzelne Gemeinden gibt, die sich dem Betreuungsangebot Kindertagespflege verschließen und sich dabei auf §3 Abs. 3 SächsKitaG beziehen, obwohl Eltern deutlich ihren Bedarf nach Plätzen in Kindertagespflege signalisiert haben.

Kontaktadressen (Ansprechpartner, Telefon, mail, Website)

Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege
im Familienzentrum und Mehrgenerationenhaus Radebeul

Altkötzschenbroda 20
01445 Radebeul

Barbara Plänitz
Tel.: 0351/8397323, E-Mail: barbara.plaenitz@familieninitiative.de
Carmen Bär
Tel.: 0351/8397320, E-Mail: carmen.baer@familieninitiative.de
Jeannette Kunert
Tel.: 0351/8397324, E-Mail: jeannette.kunert@familieninitiative.de

www.familieninitiative.de