Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 1. Wegweiser zur Kindertagespflege - 1.6 Ziele der Politik - 1.6.1 Die Politik des Bundes

1.6.1 Die Politik des Bundes

Der quantitative und qualitative Ausbau der Kinderbetreuung ist eine der wichtigsten Zielsetzungen der Bundesregierung.

Im März 2015 besuchten in Deutschland gut 693.300 Kinder unter drei Jahren eine Kindertageseinrichtung oder eine Kindertagespflegestelle. Die Betreuungsquote in dieser Altersstufe betrug 32,9 %.

Der Bund wird sich auch in den folgenden Jahren finanziell an der Schaffung von weiteren Betreuungsplätzen beteiligen. Mit dem geplanten dritten Investitionsprogramm werden den Ländern in dieser Legislaturperiode eine Milliarde Euro für mehr Investitionen in den Betreuungsplatzausbau für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung gestellt. Zudem erhöht der Bund für die Jahre 2017 und 2018 seine Beteiligung an den Betriebskosten um nochmals weitere 100 Millionen Euro. Zusammen mit den Investitionsprogrammen „Kinderbetreuungsfinanzierung" von 2008 bis 2014 hat sich der Bund mit insgesamt 5,95 Milliarden Euro und wird sich ab 2015 dauerhaft jährlich mit 845 Millionen Euro sowie in den Jahren 2017 bis 2018 mit 945 Millionen Euro an den Betriebskosten beteiligen.

Ein besonderes Augenmerk soll in den nächsten Jahren auf die Weiterentwicklung der Qualität in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege gerichtet werden. Dazu wurde am 06.11.2014 gemeinsam mit Bund und Ländern ein Communiqué „Frühe Bildung weiterentwickeln und finanziell sichern" verabschiedet.

Zur Realisierung der dort genannten Ziele wird der Bund zum 01.01.2016 zwei Bundesprogramme starten, die die Kindertagespflege in den Blick nehmen:

  • Das Bundesprogramm Kindertagespflege, das den Focus auf die Umsetzung des neuen Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuchs Kindertagespflege (QHB) sowie Maßnahmen zur Strukturförderung und Qualitätsentwicklung richtet und
  • Das Bundesprogramm KitaPlus, das durch die Schaffung von flexiblen Betreuungszeiten in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege Eltern helfen wird, noch besser Familie und Beruf zu vereinbaren.

Für die Umsetzung dieser Programme sind insgesamt mehr als 120 Millionen Euro vorgesehen.

Nähere Informationen zu den Bundesprogrammen finden Sie in der Anlage und unter http://www.fruehe-chancen.de.


Anlagen

Communiqué „Frühe Bildung weiterentwickeln und finanziell sichern" (.pdf, 5240 KB, nicht barrierefrei)

Infoblatt: Bundesprogramm - KitaPlus

Infoblatt: Bundesprogramm - Kindertagespflege