Sie befinden sich in diesem Bereich der Seite:

Startseite - 1. Wegweiser zur Kindertagespflege - 1.4 Finanzierung der Kindertagespflege - 1.4.2 Privat finanzierte Kindertagespflege

1.4.2 Privat finanzierte Kindertagespflege

Ohne Förderung aus öffentlichen Mitteln, d.h. wenn die Betreuungskosten privat finanziert werden, können die Eltern (Personensorgeberechtigten) und die Tagesmutter die Höhe der Betreuungskosten untereinander vereinbaren. Sie sollten der Leistung entsprechend angemessen sein. Bei Angestelltenverhältnissen gilt auch für die Kindertagespflege das Mindestlohngesetz. Die Vereinbarungen sollten in einem schriftlichen Betreuungsvertrag festgelegt werden. Folgende Punkte sollten in den Vertrag aufgenommen werden:

  1. Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsziele
  2. Zeitraum und Ort der Betreuung
  3. Vergütung
  4. Zahlungsmodalitäten
  5. Krankheit
  6. Urlaub
  7. Haftung und Versicherung
  8. Beendigung des Betreuungsverhältnisses (Kündigungsregelungen)
  9. Schweigepflicht
  10. Schriftform

 


Weitere Infos zum Thema

Ein Mustervertrag kann beim Bundesverband für Kindertagespflege e.V. bestellt werden.